Klassenfahrt des 5. Jahrgangs nach Damme

In der Zeit vom 17.06. bis 21.06.2019 erkundete der 5. Jahrgang den Ort Damme, zwischen Osnabrück und Vechta.

Nach zwei Stunden Fahrt kamen wir in der Jugendherberge an und wurden von dem Küchenchef freundlichen begrüßt. Danach bezogen wir unsere Zimmer und haben erstmal das kulinarische Angebot inspiziert, mit der Feststellung: „Läuft!“.

Die Schülerinnen und Schüler mussten bei der Zimmereinteilung feststellen, dass praktischerweise Jungs mit Jungs und Mädchen mit Mädchen in unterschiedlichen Häusern gut betreut von ausreichend vorhandenen Erwachsenen untergebracht wurden. Die Überraschung war gelungen und musste erstmal mit einem Eis in Damme nach einer kleinen, aber feinen Wanderung verdaut werden.

Große Herausforderungen standen am Dienstag an: Wir mussten mit 12er Kanus 3 Stunden paddeln, möglichst ohne Berührung der Uferböschung (war für einige Boote unmöglich). Während der Picknickpause genossen die Schülerinnen und Schüler ein Bad in idyllischer Lage bei tropischen Temperaturen. Durch verschiedene Tunnel gepaddelt, gelangten wir am späten Nachmittag an der Anlegestelle in Diepholz an. Es hieß: Boote raus, saubermachen. Als Belohnung gab es wieder ein Eis. Abends spielten wir draußen verschiedene Gesellschafts- und Sportspiele.

Am Mittwoch wanderten wir zum tollen, frisch sanierten Freibad. Dort hatten wir viel Spaß und genossen das kühle Nass mit Rutsche, Sprungturm und Kletterwand in vollen Zügen. Das Eis in der Pause erfrischte uns sehr. Nachmittags spielten wir in Kleingruppen das Chaosspiel. Abends gab es ein starkes Unwetter, sodass die ursprünglich geplante Fledermauswanderung ins Wasser fiel und ins Haus verlegt wurde.

Der Donnerstag begann sportlich: An neun Stationen übten wir uns in Geschicklichkeit, Ausdauer und Koordination. Nachmittags hatten wir das Kino von Damme ganz für uns allein. Auf Knopfdruck konnten wir uns Cola, Popcorn und Eis während des Films „Aladdin“ bestellen. Abends grillte der freundliche Koch für uns. Die Koffer wurden gepackt, die Mülleimer geleert und mit Bedauern stellten wir fest, dass die Woche um war.

„Tschüss Damme und Hallo Laatzen“ hieß es dann am Freitag.

Alle Reisenden kamen erschöpft, aber glücklich nach Hause und es herrschte Einigkeit darüber, dass es auch ohne Handy eine rundum gelungene Fahrt war.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen