Gütesigel Berufswahl- und ausbildungsfreundliche Schule

Die Schülerinnen und Schüler der Erich Kästner Oberschule durchlaufen während ihrer Schulzeit eine Reihe von Maßnahmen, die sie bei ihrer beruflichen Orientierung und Stärkung ihrer Ausbildungsfähigkeit unterstützen sollen. An der erfolgreichen Umsetzung sind viele Personen, wie die Berufsberaterin der Bundesagentur für Arbeit, Bildungsträger, Kooperationspartner aus der Wirtschaft, die berufsbildenden Schulen, der Fachbereich AWT und besonders die Schulsozialarbeiterin Frau Mafi beteiligt.

Durch die gute Zusammenarbeit zwischen unserer Schule, den Kammern und der Wirtschaft ist der Übergang von Schülerinnen und Schülern nach der 10. Klasse in die Berufsausbildung in den letzten Jahren stetig gestiegen. Ziel ist es, dass Schulabgänger eine begründetet Berufswahlentscheidung treffen können. Da es über 350 Ausbildungsberufe gibt, ist dies eine echte Herausforderung für alle Beteiligten. Das Siegel ist daher eine gute Motivation für uns, den Prozess weiter im Sinne unserer Schülerinnen und Schüler zu verbessern, um uns in drei Jahren erneut erfolgreich für die Auszeichnung zu bewerben.

Die Staatssekretärin des Kultusministeriums, Frau Willamowius (re.), überreicht die Urkunde an die didaktische Leiterin Frau Schultz-Müller (li.) und die Jugendsozialarbeiterin Frau Mafi (Mitte).