Fachbereich Sport

Fachkonferenzleitung: Herr Torke

Gemäß Lehrplan wird der Bildungsbeitrag des Faches Sport nachfolgend dargestellt:

Der Sportunterricht soll bei allen Schülerinnen und Schülern die Freude an der Bewegung und am gemeinschaftlichen Sporttreiben wecken. Er soll die Einsicht vermitteln, dass sich kontinuierliches Sporttreiben positiv auf ihre Entwicklung auswirkt. Gleichzeitig soll Sport in der Schule Fairness, Toleranz, Teamgeist und Leistungsbereitschaft fördern. Im Zentrum des Sportunterrichts steht das Bewegungshandeln. Als einziges „Bewegungsfach“ leistet Sport einen spezifischen Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung. Sportunterricht ermöglicht den Schülerinnen und Schülern, Werte handelnd zu erfahren und diese

auf andere Lebensbereiche zu übertragen. Durch das Kennenlernen verschiedener Bewegungsbereiche eröffnen sich den Heranwachsenden eine Vielzahl sportlicher Handlungsfelder für eine sinnvolle Freizeitgestaltung.

Zusammengefasst ergeben sich für den Sportunterricht insbesondere folgende Zielperspektiven:

  • Erweiterung der individuellen Bewegungsfähigkeit
  • Entwicklung von körper- und bewegungsbezogenen Kenntnissen und Einsichten
  • Entwicklung von bewegungsspezifischen Lernstrategien
  • Ausbildung und Erweiterung sozialer Handlungsfähigkeit
  • Förderung der Bereitschaft zu leistungsbezogenem Handeln
  • Qualifizierung für eine Teilnahme an der außerschulischen Bewegungs- und

Sportkultur

  • Hinführung zu lebensbegleitender sportlicher Betätigung
  • Befähigung zum verantwortungsbewussten Umgang mit dem eigenen Körper und der eigenen Gesundheit
  • Förderung emotionaler Entwicklung

Das Fach Sport unterrichten derzeit folgende Lehrkräfte: Herr Bohlen, Herr Haertel, Frau Joppig, Herr Kunstmann, Frau Marchio, Herr Schwertfeger, Herr Torke.